Sharkweeks Midi

Das kurze Abtauchen aus dem Alltag: Die Sharkweeks auf den Azoren sind DAS ultimative Haitauchprogramm. Die Tiefseebänke rund um die Insel Pico bieten exzellente Möglichkeiten um bei grandiosen Sichtweiten mit Haien zu tauchen. Dabei kommen die Blauhaie und Makohaie bis auf Armlänge und näher an die Taucher heran. Kombiniert wird das Programm mit einem Tauchtag an einem der besten Tauchspots weltweit im Mittleren Atlantik, dem Tiefseeberg Princess Alice. Hier tauchen Sie mit Schwärmen von Mobularochen und mit pelagischem Fisch. Weiterhin beobachten Sie die Wale des Mittelatlantiks.



Reisetermine

Tägliche Anreise zwischen Juli bis Mitte Oktober.

Eingeschlossene Leistungen

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer im Guesthouse Golphino (alternative Unterkünfte auf Anfrage)
  • Transfers ab/bis Flug- oder Fährhafen Pico
  • 1 Tauchtag mit 2 Tauchgängen an der Princess Alice Bank
  • 3 Tauchgänge mit Blau- und Makohaien
  • 2 Tauchtage mit je 2 Tauchgängen an den Tauchplätzen Picos
  • 1 Ausfahrt zur Walbeobachtung
  • 1 Ausfahrt zum Schnorchlen mit Delfinen
  • Sharkguide
  • Max. 8 Teilnehmer pro Gruppe

Preise

Sharkweeks Midi Preise Pro
Sharkweeks Midi € 1.249,- Pro Person
Sharkweeks Midi – Einzelzimmerzuschlag € 100,-

Eine Preisübersicht über alle Tauch-Programme finden Sie hier.

Kontakt und Buchungsanfragen

Wenn Sie ein Programm buchen möchten oder nähere Informationen benötigen, dann kontaktieren Sie uns hier. Das Team von Pico Sport/Scuba Azores berät Sie gerne.


Die Wetterklausel

Das Programm auf den Azoren, also mitten im Atlantik, ist stark wetterabhängig. Normalerweise ist die Wetterlage in den Sommermonaten sehr stabil, der Mittelatlantik gilt sogar als Flautenzone unter Seglern. Dennoch kann es Tiefs und Stürme geben, die nicht kalkulierbar sind. Für nicht durchführbare Tauchgänge auf Grund des Wetters bieten wir Ersatzprogramme an und verrechnen diese dem Wert entsprechend. Tauchgänge oder Ausfahrten, die bis zum Reiseende komplett ausfallen, schreiben wir entweder gut für eine erneute Anreise oder erstatten einen Teilbetrag.

Wir bedanken uns bei den Fotografen Joe Bunnie, Michael Webersberger, Nuno Sá, Hugo Marques, Rob van Loew, Dr. Erich K. Ritter, Gerard Soury und vielen anderen.

Ein Weißer Hai fehlt uns noch in der Sammlung, aber der kann ja noch kommen. In der Zeit des Walfangs wurden im Mittelatlantik viele dieser Tiere gesichtet.

UA-12001522-22